mit wickel und co gesund ins neue jahr

Wickel, Auflagen & Co. – so kommst du gesund ins neue Jahr

Irgendein Zipperlein plagt einem doch immer mal wieder. Mal sind es Halsschmerzen, mal streikt das Knie oder Fieber macht sich bemerkbar und will nicht sinken. Hast du alles ärztlich abgeklärt, kannst du dir mit ein paar Hilfsmitteln aus der Natur Erleichterung verschaffen. Wir denken, ein Versuch ist es doch wert, oder?

Wickel und Auflagen

Denkt man an geschwollene Mandeln zu Kindheitstagen, verbinden das viele mit Schweineschmalz und kratzigem Wollschal. Du auch? Mit Hingabe haben die Omas die entzündeten Mandeln ihrer Enkel ausgestrichen. Angenehm war es nicht und der Schal, der dann über das Schmalz kam, war alles andere als weich und mollig. Ganz fürchterlich hat er gekratzt, aber, es hat geholfen. Du willst Wickel und Auflagen auch heute noch anwenden? Wir helfen dir dabei! 

Mit Quark die Halsschmerzen bekämpfen

Zur Bekämpfung von Halsschmerzen empfiehlt etwa die Klosterheilkunde einen Quarkwickel.

  • 200 g Quark mit einem Teelöffel Essig verrühren.
  • Die Masse 2 cm dick auf ein Leinentuch streichen.
  • Das Tuch mit der Quarkseite auf den Hals legen, ein trockenes Baumwolltuch darüber legen und das Ganze mit einem Woll- oder Seidenschal umwickeln.
  •  So lange wirken lassen, bis der Quark fest und trocken ist. Das kann schon Mal eine Stunde dauern.
 

Mit Kohl gegen Knieschmerzen

Bei entzündlichen Prozessen in den Gelenken wirken Auflagen von Kohlblättern wahre Wunder. So kannst du zum Beispiel ein Wirsingkohlblatt mit der Teigrolle leicht flachwalzen, damit der Saft austreten kann. Blätter auf schmerzende Körperteile auflegen und mit einer Binde fixieren. 12 Stunden einwirken lassen und ggf. wiederholen.

Fiebersenkende Wadenwickel

  • Ein Baumwolltuch in lauwarmes bis kühles Wasser tauchen
  • Das Baumwolltuch links und rechts um die Waden legen
  • Die Wadenwickel sollten nur so lange aufgelegt werden, bis die Wickel warm geworden sind, (ca. 10 Minuten) bis die Wickel warm geworden sind
  • Die Wadenwickel sollten nur so lange aufgelegt werden (ca. 10 Minuten) bis die Wickel warm geworden sind.
  • Den Vorgang 3 Mal wiederholen.
  • Dann eine Ruhepause einlegen, Fieber messen und erst nach etwa 30 – 45 Minuten bei Bedarf wiederholen.

Buchtipp

„Wickel und Auflagen“ von Annegret Sonn. Hier kannst du es bestellen.

Das könnte dich auch interessieren: